Geschichte

In der chinesischen Kultur der Lebenspflege und Wahrheitssuche haben sich fünf große daoistische Schulen entwickelt, die ein vollständiges traditionelles Übungssystem der Gesundheitspflege und Wahrheitssuche im philosophischen Daoismus etabliert haben:

Taiji Men, Dan Ding Men, Jian Xian Men, Fu Lu Men und Xuan Zhen Men

Als erste dieser Schulen gilt Taiji Men, die dem Grundprinzip des philosophischen Daoismus, dem Wu Wei, folgt. Diese Schule, die auf eine über tausendjährige Tradition zurückblickt und deren Wissen lange Zeit geheim praktiziert wurde, ist heute in der ununterbrochenen Überlieferungslinie durch Meister Fangfu vertreten. Nach dem Ende der Kulturrevolution machte er sie der Öffentlichkeit zugänglich und gründete daraus die Schule Taiji Xue (Taiji-Lehre), in der die grundlegenden Theorien und Praktiken im Rahmen des Ausbildungssystems Taiji Qidao vermittelt werden. Taiji Qidao ist der Weg mit dem Qi zum Dao.

Meister Fangfu ( Prof. Lu Jin Chuan) wurde von seinem Vater in den Dao-Praktiken unterwiesen und qualifizierte sich zum Linienhalter der Taiji Men. Von anderen Lehrmeistern wurde er bestätigt. Jahrelang war er als Arzt sowohl für traditionelle chinesische Medizin als auch Qi-Medizin tätig. Er ist ein Experte auf den Gebieten der Literatur, Kalligraphie, Malerei und der Kampfkunst. Er hat mehrere Bücher über das Dao, den philosophischen Buddhismus und Daoismus sowie medizinische Themen veröffentlicht.

Termine